Hotline: 0331 - 90088661 / MO-FR: 10.00 - 18.00 UHR
Waschhaus
Freitag, 06.10.2017 20:00 Uhr

Hendrick Otremba - "Über uns der Schaum"

Party & Konzerte | Kultur & Comedy  | Open Air
Waschhaus

Hendrick Otremba - "Über uns der Schaum"

Party & Konzerte | Kultur & Comedy  | Open Air
Freitag, 06.10.2017 20:00 Uhr
7
Tage verbleibend

Nice to know

Die Kunst im Waschhaus hat 1992 mit der Besetzung der ehemaligen Garnisons-Waschanstalt begonnen.

Kurz und Knapp

Eventart: Lesung
Eintritt: Jop

Adresse

Waschhaus
Schiffbauergasse 4
14467 Potsdam
Öffnungszeiten:
Montag: Geschlossen
Dienstag: Geschlossen
Mittwoch: Geschlossen
Donnerstag: Geschlossen
Freitag: Geschlossen
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen

Beschreibung

Hendrik Otremba & Raune
"Über uns der Schaum" - eine Lesung mit musikalischer Begleitung durch den Noisekünstler Raune

Der drogenabhängige Detektiv Joseph Weynberg trauert um seine Liebe - Hedy. Sie ist tot. Er bekommt den Auftrag, eine Frau, Maude Anandin, zu beschatten. Diese Femme Fatale ähnelt Hedy wie ein Klon. Weynberg entwickelt eine Obsession für Maude, die in Schwierigkeiten steckt und in ihrem exzessiven Leben dem Tod immer näher kommt. Menschen sterben. Weynberg ist unbeabsichtigt in diese Tode verstrickt.
Hendrik Otrembas Debütroman "Über uns der Schaum" erzählt die Geschichte zweier verlorener Menschen, die in einer düsteren Zeit ums Überleben kämpfen müssen. Der Regen ist sauer, die Gesellschaft verroht - bei genauerem Blick wird klar: diese Welt ist unserer Gegenwart gefährlich nah.
Mit eindringlicher Stimme, in vielen lauten Jahren geschult in seiner Rolle als Sänger der Gruppe Messer, führt uns Hendrik Otremba in eine verlorene Welt. Der Noisekünstler Raune hat einen Score geschaffen, der das Erlebnis atmosphärisch noch verdichtet, ihm eine performative Färbung verleiht, die erschaffene Welt für das Publikum weiter öffnet. Wandelt Otrembas Geschichte durch tote Städte, unheimliche Dörfer und karge Landstriche, so finden sich diese Motive auch in den Soundwelten Raunes wieder, pointieren die Erzählung, verstärken ihren Sog. So verschmelzen die Ebenen von Literatur, Musik und Performance, um ein Szenario zu zeichnen, in dem die Zuhörer für eine Zeit verschwinden.

„Der dichtende Detektiv ist nicht mit dem schreibenden Musiker identisch. Otremba, der auch als bildender Künstler einen Hang zu abgründigen Figuren hat, zeigt mit seiner Kunst in erster Linie, wie sich Wort, Bild und Klang ergänzen können. In allen drei Künsten gelingen ihm fesselnde Werke. Auch aus diesen 280 Seiten Prosa kann man sich schwer wieder befreien – aber das ist der Preis für so ein aufregendes Romandebüt.“ Diviam Hoffmann / Deutschlandfunk

Eintritt: AK 10 € / VVK 8 € 
Beginn: 20.00 Uhr
Einlass: 19.00 Uhr

 

Bewertung schreiben
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Eventart: Lesung
Eintritt: Jop

  • Events

  • Newsletter

  • Shopping

  • Unterstützen