Hotline: 0331 - 90088661 / MO-FR: 10.00 - 18.00 UHR
Waschhaus
Mittwoch, 19.08.2020 22:00 Uhr

"Schrott oder Chance - Ein Bauwerk spaltet Potsdam"

Party & Konzerte | Kultur & Comedy  | Open Air
“Schrott oder Chance” zeigt, wie Potsdam 30 Jahre nach der Wiedervereinigung in Sachen Stadtentwicklung, Bürgerbeteiligung und Erinnerungskultur tickt und dass es um mehr als nur ein Gebäude geht. Nämlich um die Frage: In was für einer Stadt wollen wir leben?
10,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Waschhaus

"Schrott oder Chance - Ein Bauwerk spaltet Potsdam"

Party & Konzerte | Kultur & Comedy  | Open Air
Mittwoch, 19.08.2020 22:00 Uhr
-42
Tage verbleibend
“Schrott oder Chance” zeigt, wie Potsdam 30 Jahre nach der Wiedervereinigung in Sachen Stadtentwicklung, Bürgerbeteiligung und Erinnerungskultur tickt und dass es um mehr als nur ein Gebäude geht. Nämlich um die Frage: In was für einer Stadt wollen wir leben?

Nice to know

Die Kunst im Waschhaus hat 1992 mit der Besetzung der ehemaligen Garnisons-Waschanstalt begonnen.

Kurz und Knapp

Eventart: OpenAir-Kino
Eintritt: Jop

Adresse

Waschhaus
Schiffbauergasse 4
14467 Potsdam
Öffnungszeiten:
Montag: Geschlossen
Dienstag: Geschlossen
Mittwoch: Geschlossen
Donnerstag: Geschlossen
Freitag: Geschlossen
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen

Beschreibung

(D / 2019 / 75 Min. / FSK 0)
2017: Potsdam ist im Wandel. Etliche prägende DDR-Gebäude sind seit der Wende bereits aus dem Stadtbild verschwunden. Jetzt steht auch der Abriss des wohl markantesten ostmodernen Gebäudes in der Innenstadt bevor: Das ehemalige “Institut für Lehrerbildung”, zuletzt ein Teil der Fachhochschule, soll der Rekonstruktion der historischen Mitte weichen. Doch es regt sich Protest gegen die Pläne der Stadt. Rekonstruktionsbefürworter und Abrissgegner stehen sich gegenüber. Handelt es sich hier um eine Kontroverse zwischen jung und alt, Ost und West oder doch eher zwischen arm und reich?
“Schrott oder Chance” zeigt, wie Potsdam 30 Jahre nach der Wiedervereinigung in Sachen Stadtentwicklung, Bürgerbeteiligung und Erinnerungskultur tickt und dass es um mehr als nur ein Gebäude geht. Nämlich um die Frage: In was für einer Stadt wollen wir leben?
Ein Film von: Kristina Tschesch, Elias Franke, Christian Morgenstern (zusammen 414films)
Im Interview: André Tomczak, Jann Jakobs, Ludger Brands, Christian Klusemann, Ulrich Zimmermann, Hanne Seitz, Martin Sabrow, Wolfgang Kärgel, Christian Näthe uvm.
Filmmusik: Angela Aux, Sam Irl, Cico Beck

Hinweise zu Hygiene- und Abstandsregelungen:
Die Veranstaltung findet Open Air unter besonderen Hygiene- und Abstandsregelungen statt. Das Waschhaus Open Air Gelände verfügt über ausreichend Fläche, um die allgemeinen Abstandsregeln einhalten zu können. Zum Schutze eurer eigenen Gesundheit, der unserer Mitarbeiter und der anderen Gäste bitten wir um das Tragen einer Mund- und Nasenschutzmaske am Einlass, am Gastro-Wagen und auf den Toiletten. Bitte bringt eure eigene Maske mit und beachtet die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern. Tickets können nur online im Vorverkauf erworben werden (keine Abendkasse).

Bewertung schreiben
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Eventart: OpenAir-Kino
Eintritt: Jop

  • Events

  • Newsletter

  • Shopping

  • Unterstützen